Ultimo aggiornamento: 29/09/2021

Ti sveglia dal sonno e scatena problemi nella tua vita quotidiana: I crampi alle gambe e alle dita dei piedi sono una di quelle brutte sorprese. I muscoli dei tuoi piedi si irrigidiscono e si stringono improvvisamente. Questo di solito accade durante il sonno e a volte durante il giorno – ma è sempre doloroso.

I crampi frequenti alle gambe possono avere diverse cause. Può essere causato dall’assunzione di alcune medicine e anche dalla mancanza di esercizio fisico.




Sommario

  • I crampi possono verificarsi a causa di una carenza di magnesio o quando l’equilibrio elettrolitico è sbilanciato.
  • Lo stretching è la migliore opzione per prevenire i crampi perché lo stretching rilassa i muscoli.
  • Può anche succedere che i crampi alle dita dei piedi si verifichino a causa degli effetti collaterali dei farmaci.

Il nostro prodotto consigliato

Questo prodotto della sundt Supplements è un prodotto combinato che combina il magnesio con il complesso brevettato di ingredienti attivi Optinerve®. Oltre al magnesio, al prodotto vengono aggiunti zinco, selenio, cromo e taurina. Questo rende il suo effetto ancora più forte.

L’integratore è anche liposomiale. Questo significa che i preziosi ingredienti attivi sono legati in liposomi. Questo aumenta la biodisponibilità dell’integratore molte volte. Questo significa che gli ingredienti attivi possono essere assorbiti più velocemente e meglio dal tuo corpo e allo stesso tempo essere elaborati più facilmente.

Questo prodotto è raccomandato per sostenere il metabolismo e per regolare le normali funzioni muscolari e nervose. Il prodotto liquido è vegano, senza OGM e senza zucchero. Una bottiglia contiene 250 ml di magnesio liposomiale, che corrisponde a circa 50 porzioni

Background: Cosa dovresti sapere sui crampi alle dita dei piedi

I crampi muscolari sono contrazioni muscolari improvvise, involontarie e dolorose che di solito terminano senza influenza esterna e sono di breve durata.

I crampi possono essere scatenati da una varietà di fattori e colpiscono diversi gruppi muscolari come i muscoli del piede. Finora, tuttavia, il meccanismo di sviluppo dei crampi muscolari è solo parzialmente compreso.

Cosa manca al corpo quando ha i crampi?

I crampi sono tensioni muscolari involontarie e dolorose. La gamba è spesso colpita e piccoli gruppi muscolari o singole dita dei piedi si contraggono improvvisamente. I crampi ai piedi sono solitamente causati da un uso eccessivo o dall’indossare scarpe molto strette o scomode.

Inoltre, i crampi ai piedi possono indicare che l’equilibrio elettrolitico è disturbato. Il perfetto equilibrio tra calcio e magnesio regola la tensione muscolare e il rilassamento. Se c’è uno squilibrio dovuto a una carenza di magnesio, per esempio, questo può portare a spiacevoli lotte tra i piedi e le dita.

È importante fare sempre attenzione alla conservazione del magnesio.

D’altra parte, i disturbi neurologici del nervo motore, la polineuropatia, la stenosi della colonna vertebrale, i danni alle radici nervose come l’ernia del disco e gli spasmi muscolari si verificano raramente nelle malattie autoimmuni del sistema nervoso (come la rigidità neuromuscolare) o nelle condizioni familiari. Ed è ereditario (per esempio, la sindrome spastica familiare di contenimento).

Krämpfe in den Zehen-1

Se hai dei crampi alle dita dei piedi, dovresti assolutamente fare qualcosa per tornare in piedi il prima possibile.
(Fonte immagine: Camille Brodard / unsplash)

L’eccessiva sudorazione, l’insufficiente assorbimento dei liquidi corporei dopo il lavoro fisico, il sovraccarico muscolare, il disturbo dell’equilibrio minerale, ecc. favoriscono o causano i crampi muscolari. Anche l’assunzione di farmaci per l’escrezione (diuretici), la diarrea, gravi problemi renali (uremia) o l’emodialisi possono causare crampi.

Altri fattori sono i disturbi ormonali della tiroide o delle ghiandole surrenali e l’ipoglicemia. I crampi muscolari sono anche più comuni durante la gravidanza.

Le cause comuni dei crampi alle dita dei piedi sono:

  • Carenza di magnesio o calcio
  • Consumo di alcol
  • malattia occlusiva arteriosa
  • Effetti collaterali dei farmaci
  • Ipertiroidismo
  • Polineuropatia

Cosa fare per i crampi alle dita dei piedi?

Normalmente, l’esercizio fisico regolare può prevenire i crampi ai piedi o alle dita dei piedi. Per esempio, se stai seduto in un ufficio tutto il giorno, puoi attivare i tuoi muscoli scuotendo i piedi o muovendo le dita dei piedi. L’esercizio regolare fa bene ai tuoi muscoli. Tuttavia, assicurati di avere delle scarpe robuste. Dovresti anche assicurarti di riscaldarti prima di fare esercizio per evitare i crampi alle dita dei piedi.

Quando si verificano i crampi?

Zehenkrämpfe in der Nacht
I crampi muscolari alle dita dei piedi e ai polpacci si verificano spesso a riposo, specialmente di notte. Di solito, la causa di questo fenomeno non è chiara come quella dei crampi. Allo stesso tempo, però, è stato dimostrato che lo stretching dei muscoli corrispondenti è adatto a prevenire i crampi notturni ai piedi e ai polpacci.
Krämpfe während des Trainings
La tendenza ai crampi muscolari è particolarmente evidente durante l’esercizio. I muscoli del polpaccio e i muscoli dei piedi e delle dita sono particolarmente suscettibili a questo perché sono sottoposti a molto stress in molti sport.

Oltre alle misure preventive menzionate sopra, come gli esercizi regolari di stretching e una dieta equilibrata, puoi anche intraprendere azioni immediate per alleviare i sintomi.
Innanzitutto, è importante interrompere l’attività fisica quando si manifestano i crampi. Poi lo stretching del muscolo spastico interromperà lo spasmo muscolare.

Krämpfe beim Schwimmen
Anche quando si nuota, l’integrazione di magnesio è raramente il modo giusto per prevenire i crampi alle dita e ai piedi. Al contrario, è più importante sviluppare un adeguato piano di riscaldamento ed esercizi di stretching all’inizio. Soprattutto coloro che sono inclini ai crampi muscolari dovrebbero prendersi del tempo per aumentare gradualmente il carico.

Questo vale non solo per un breve ciclo di allenamento, ma anche per programmi di allenamento su un periodo di tempo più lungo. Inoltre, esercizi regolari di stretching più volte al giorno possono prevenire i crampi.

Krämpfe trotz Magnesium
Il magnesio sotto forma di compresse effervescenti, granuli, compresse masticabili o capsule è spesso considerato una panacea per i crampi muscolari.

L’idea alla base è anche molto ovvia: il magnesio è l’avversario del calcio e il calcio viene rilasciato nelle cellule muscolari come parte dell’attività muscolare. Tuttavia, da un punto di vista scientifico, gli effetti degli integratori di magnesio possono essere considerati insoddisfacenti. Diversi studi recenti hanno scoperto che è improbabile che il magnesio prevenga i crampi.

Il motivo per cui il magnesio è spesso raccomandato è che la medicina è impotente su questo argomento, dato che ad oggi non è stata scoperta la causa esatta del crampo muscolare quasi fisiologico e quindi non si può trovare un trattamento causale. In alcuni casi, il risultato di un elevato apporto di magnesio dovuto agli integratori alimentari è un sovradosaggio, che può anche causare effetti collaterali, ma può almeno essere considerato uno spreco di denaro.
Le seguenti tabelle mostrano i diversi tipi di magnesio.

.

.

.

magnesio organico dettagli
Citrato di magnesio aiuta contro la stitichezza e i calcoli renali
Magnesio glicinato ben tollerato e calma lo stomaco
Asoartato di magnesio basso contenuto di magnesio, integratore alimentare

.
[Fosfato di magnesio; aiuta contro i crampi muscolari e i crampi mestruali[/tr].

.

Magnesio inorganico dettagli
Carbonato di magnesio contro il bruciore di stomaco, minimizzazione del sudore per gli atleti
Ossido di magnesio lassativo, neutralizza l’acido nello stomaco

Was hilft schnell gegen einen Krampf?

Wenn die Muskeln überbeansprucht werden, treten Muskelkrämpfe auf. Ein Mangel an Magnesium, Kalzium oder Kalium kann auch schmerzhafte Kontraktionen verursachen. Oberschenkel und Waden sind am häufigsten. Hausmittel können Symptome lindern.

Bei akuten Krämpfen ist es wichtig die Muskeln zu dehnen, massieren und erwärmen. Befeuchte ein Handtuch mit warmem Wasser und lege es auf die betroffene Stelle. Wenn der Schmerz weniger wird, wechsle zu kalten Kompressen. Wickle einige Eiswürfel mit einem Handtuch ein und lege sie auf, bis die Muskeln vollständig entspannt sind.

Können Muskelkrämpfe gefährlich werden?

Wenn du zusätzlich zu Krämpfen Taubheitsgefühl, Taubheitsgefühl, Kribbeln und andere Beschwerden verspürest, solltest du die Ursache so schnell wie möglich von einem Arzt herausfinden lassen. Dies gilt auch, wenn Krämpfe häufig auftreten oder sich nach einigen Minuten nicht lindern.

Dann können ein Mangel, Durchblutungsstörungen oder Nervenschäden die auslösenden Faktoren sein. In einigen Fällen kann es sich um eine Verletzung der Bandscheibe, Gelenkprobleme oder Abnutzungserscheinungen (z. B. Kniearthropathie) handeln.

Können Medikamente Muskelkrämpfe auslösen und wenn ja, welche?

Muskelkrämpfe können durch Medikamente ausgelöst werden, weil es sein kann, dass dann der Mineralhaushalt gestört wird, beispielsweise durch die Einnahme von Medikamenten die entwässern (Diuretika).

Verschiedene Medikamente können Muskelkrämpfe verursachen (siehe in der folgenden Liste), daher erkennt die Anamnese normalerweise häufig die grundlegenden Fakten über die Ursachen von Muskelkrämpfen.

Häufig

  • Antidepressiva und Psychopharmaka (einige)
  • Lithium
  • Donepezil
  • Levodopa/Carbidopa
  • Diuretika
  • Beta2-Agonisten und Theophyllin (Asthma Medikamente)
  • Cholinesterase-Hemmer
  • Ramipril
  • Ciclosporin
  • Tamoxifen
  • Koffein
  • Bergamotte-Öl
  • Alkohol

Selten

  • Cholesterinsenker (Statine und Fibrate)
  • Östrogene (einige)
  • Kalziumantagonisten
  • Betablocker vor allem mit intrinsischer (sympathikomimetischer) Restaktivität
  • ACE Hemmer
  • Sartane
  • Alendronsäure und Zolendronsäure
  • Celecoxib

Wann soll ich mit Krämpfen in den Zehen zum Arzt gehen?

Wenn die Krämpfe häufiger werden, ist der Erste Kontakt der Hausarzt. Beispielsweise kann eine Empfindlichkeit gegenüber einer Erkältung auf eine Schilddrüsenerkrankung hinweisen, und ein Gefühlsverlust in den Füßen kann auf eine neurologische Erkrankung hinweisen. Erbrechen, Durchfall und Schwitzen können Anzeichen für einen Flüssigkeits- und Elektrolytmangel sein. Weitere Tests wie Blutuntersuchungen können Sicherheit bieten.

Wenn der Hausarzt die Ursache des Krampfes nicht findet, wird der Patient an einen Neurologen überwiesen. Am wichtigsten ist, dass nach Anzeichen für eine Schädigung von Nerven oder Muskeln gesucht wird. Der Neurologe misst die Nervenleitungsgeschwindigkeit des Patienten, das sogenannte Neuroimaging.

Krämpfe in den Zehen: Die besten Tipps & Tricks für gegen Krämpfe

Fußkrämpfe treten normalerweise plötzlich auf und können höllisch weh tun. Glücklicherweise vergehen Fußkrämpfe normalerweise schnell – die meisten Betroffenen sehen dies nur als seltenes Phänomen.
Folgendermaßen erklären wir dir, wie du bei Akutfällen reagieren kannst und welche Arten von Therapien es gegen Krämpfe in den Zehen gibt.

Therapie von Krämpfen in den Zehen

In der Behandlung können Akutbehandlung, Langzeitbehandlung von Krämpfen und vorbeugende Maßnahmen unterschieden werden.

Krämpfe in den Zehen-2

Krämpfe in den Zehen können sehr schmerzhaft sein und oft auch ein Anzeichen für eine Schilddrüsenkrankheit sein.
(Bildquelle: Jan Romero / unsplash)

Akute Therapie

Bei der Akutbehandlung kommen physikalische Maßnahmen (wie lokale Erwärmung) ins Spiel. Das Dehnen oder Komprimieren der Muskeln im betroffenen Bereich kann ebenfalls hilfreich sein, obwohl es zunächst schmerzhaft ist. Aus diesem Grund wird normalerweise empfohlen, die Zehen an den hinteren Teil des Fußes zu ziehen, bis die Krämpfe verschwinden.

Es ist auch nützlich, hier die Füße zu heben. Zusätzlich zu diesen akuten Maßnahmen empfehlen einige Sportler auch, die Fußsohlen oder den Fußrücken einzuklemmen, da dies den Reflex unterbricht. Der gleiche Zweck kann durch sanftes Reiben der Füße erreicht werden.

Vantaggi
  • physikalische Maßnahmen
  • Dehnen sehr hilfreich
Svantaggi
  • nur von kurzer Dauer

Langzeitbehandlung

Die Medizin ist bei der Behandlung von Muskelkrämpfen immer noch sehr begrenzt. Es gibt keinen kausalen Zusammenhang zwischen idiopathischen und paraphysiologischen Muskelkrämpfen, das heißt der Ursache der Behandlung. Im Gegenteil, es gibt immer noch Vorschläge zur Erhöhung der Magnesiumaufnahme.

In vielen Fällen ist fraglich, ob dies tatsächlich funktioniert. Eine bewusste Ernährung kann jedoch im Einzelfall Zehen- und Fußkrämpfe lindern. Zu den magnesiumreichen Lebensmitteln gehören Nüsse und Samen, insbesondere Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Sesam. Haferflocken sind auch reich an Magnesium.Darüber hinaus spielt eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Krämpfen.

Vantaggi
  • magnesiumreiche Lebensmittel essen
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr
Svantaggi
  • Behandlungen noch sehr begrenzt
  • fraglich, ob langfristig wirksam

Prävention

Dehnübungen können jedoch Muskelkrämpfen weitgehend vorbeugen. Wie oben erwähnt, können nur drei Minuten Dehnübungen pro Nacht Nachtkrämpfen vorbeugen. Dieses Prinzip kann auch auf das tägliche Leben angewendet werden. Es wird daher empfohlen, die Fuß- und Beinmuskulatur mehrmals täglich zu aktivieren und zu dehnen.

Chininhaltige Präparate sind in den USA noch nicht zugelassen, werden aber in Deutschland und Österreich weiterhin zur Behandlung von Krämpfen eingesetzt. Diese Medikamente sind tatsächlich bis zu einem gewissen Grad wirksam. Gleichzeitig gehen sie jedoch häufig mit Nebenwirkungen einher. Dazu gehören Magen-Darm-Beschwerden, aber auch Nierenversagen und Herzrhythmusstörungen. Daher wird empfohlen, rezeptfreie Medikamente nur in einem begrenzten Bereich einzunehmen und sollte sorgfältig abgewogen werden.

Vantaggi
  • Dehnübungen
  • Chininhaltige Präparate
Svantaggi
  • Medikamente nur bis zu gewissem Grad wirksam
  • häufige Nebenwirkungen

Homöopathie

Ähnlich wie die meisten heute bekannten Krankheiten und Syndrome wird die Homöopathie auch zur Behandlung allgemeiner Muskelkrämpfe, insbesondere Zehenkrämpfe, eingesetzt.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass die Homöopathie, wie sie beispielsweise in Form von Pellets oder Dosen bereitgestellt wird, nicht den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden entspricht. Es gibt jedoch viele Online-Anleitungen, die dieses Thema ausführlicher behandeln.

Vantaggi
  • oft bei Muskelkrämpfen eingesetzt
  • viele Online-Anleitungen
Svantaggi
  • entspricht nicht den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen

Krämpfe in den Zehen ernst nehmen

Unabhängig davon, ob es sich um Waden, Füße oder Zehen handelt, können Krämpfe, die häufig im Beinbereich auftreten, unterschiedliche Ursachen haben. Dies kann durch die Einnahme bestimmter Medikamente verursacht werden. “Krämpfe können auch ein Zeichen für eine Schilddrüsenerkrankung sein”, sagte Axel Klein.

Der Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin in Dresden ist Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP). Krämpfe können auch eine Nebenwirkung von Krankheiten wie Diabetes sein. Ein weiterer Grund sind Kreislauferkrankungen.

Magnesium hilft nur bedingt

Es wird allgemein angenommen, dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Magnesiumtabletten zur Linderung von Muskelkrämpfen beitragen kann. Du kannst es versuchen, aber es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Magnesium tatsächlich wirksam ist.

Sportler können auch Krämpfe haben, das liegt daran, dass sie während des Trainings schwitzen, was zu einem Elektrolytverlust führt. Isotonische Getränke helfen normalerweise, aber es ist auch wichtig, sich vor dem Training richtig aufzuwärmen.

Wärme und Ruhe

Fußkrämpfe können auch durch enge Schuhe oder schlechte Passform verursacht werden – egal ob du Sportler bist oder nicht. Bei älteren Frauen und Männern können Krämpfe in den Füßen oder Zehen auch durch Gelenkveränderungen verursacht werden.

Krämpfe können auch aufgrund von Gelenksänderungen aufkommen.

Auch ein heißes Fußbad oder Kirschkernkissen helfen. Das Gehen auf unebenen Oberflächen und das Aktivieren des Fußgewölbes können ebenfalls zur Verbesserung der Durchblutung der Füße beitragen. Eine sanfte Massage hat den gleichen Effekt. Ein weiterer sehr einfacher Tipp ist immer wieder einmal aufzustehen. Dies kann Blutgefäße beruhigen und Muskeln entspannen.

Medikamente

Es ist wichtig, den Patienten sehr sorgfältig zu fragen, um das Medikament oder die Grunderkrankung zu identifizieren, damit die Ursache der Krämpfe im besten Fall behandelt werden kann. Wenn es keine offensichtliche Ursache für Krämpfe gibt, sagte er, dass eine symptomatische Behandlung in Betracht gezogen werden kann. Um Muskelkrämpfe zu lindern, können Neurologen unabhängig von der Ursache Chininpräparate verschreiben.

Solche Medikamente sind jedoch keine dauerhafte Lösung, da sie schwerwiegende Nebenwirkungen haben und lebensbedrohlich sein können. Daher müssen Experten vor der Einnahme von Chininpräparaten und anderen Medikamenten sorgfältig prüfen, ob Muskelkrämpfe mit bestimmten Krankheiten zusammenhängen.

Hausmittel gegen Krämpfe in den Zehen

Trinke viel Wasser, mindestens zwei Liter pro Tag, Wasser ist am besten geeignet. Nach dem Training ist es auch gut etwas Salz ins Wasser geben, weil dies wichtige Mineralien liefert.

Rimedio casalingo cosa fa
Tè antispasmodico Il tè antispasmodico può aggiungere e prevenire l’umidità. Questi includono rosmarino, lavanda, menta o melissa. Bere un bicchiere due volte al giorno.
Mandorle contengono molti minerali che possono mantenere i muscoli sani
Oli essenziali Gli oli essenziali di rosmarino o di arancia possono anche alleviare i crampi muscolari. Asciugare i muscoli doloranti prima di andare a letto
Dieta sana ed equilibrata Assicurati di mangiare una dieta sana e una colazione equilibrata. La giornata favorevole ai muscoli inizia con latticini e banane. Questo significa che i tuoi muscoli sono completamente preparati a ricevere minerali adeguati. Inoltre, puoi anche mangiare spuntini come le banane chips.
Aceto di sidro di mele l’aceto di sidro di mele può fornire molto potassio e mantenere l’equilibrio idrico nel corpo. La disidratazione che causa crampi muscolari non ha più possibilità. Bevi una tazza di tè e un cucchiaino di aceto di sidro di mele ogni giorno
Senape La senape stimola i muscoli e assicura un adeguato apporto di sangue. I crampi sono meno frequenti e passano più rapidamente. Per fare questo, mescolare la polvere di senape con acqua e poi applicare la pasta sui muscoli doloranti
Bagno di sale di Epsom Aggiungere due tazze di sale di Epsom all’acqua calda. Mescolate fino a quando il sale si scioglie e poi godetevi un bagno di 20 minuti. Il sale di Epsom contiene molto magnesio, che aiuta i muscoli a rilassarsi ulteriormente.

Fazit

In der Regel sind Krämpfe in den Zehen harmlos. Bei akuten Situationen helfen die oben genannten Techniken oft, sie schnell zu lösen. Zum Beispiel kann wie erwähnt das Dehnen oder sanfte Massieren der betroffenen Muskeln helfen. Wenn die Symptome jedoch häufiger auftreten, sollten sie von einem Arzt geklärt werden.

Dies gilt insbesondere dann, wenn neben Muskelbeschwerden auch Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Bewegungseinschränkungen auftreten. Es sollte auch genauer auf sehr intensive und anhaltende schmerzhafte Krämpfe untersucht werden, insbesondere wenn diese Krämpfe den Nachtschlaf wiederholt unterbrechen und sich nicht selbst lindern können und sichtbar besser werden oder durch Dehnung oder Massage vollständig verschwinden.

Bildquelle: staras/ 123rf.com

Perché puoi fidarti di me?

Recensioni